Das Sekretariat ist in den Ferien werktags von 10 Uhr bis 12 Uhr besetzt.

Aktuelle Seite: Start

Eine Reise in die Welt des Lesens

Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

„Es ist möglich, in eine andere Zeit zu reisen, längst vergangene Augenblicke zu erleben, die Vergangenheit zur Gegenwart zu machen. Man muss nur das richtige Schlupfloch finden, und das ist mir gelungen.“ (Claudia Frieder: Oskar und das Geheimnis der Kinder, S. 24)

 Lesen – lesen eröffnet neue Welten, lässt uns eintauchen in fremde Kulturen, spannende Abenteuer und andere Zeiten. Am 24.11.2017 nahmen uns anlässlich des Vorlesewettbewerbs die besten Vorleserinnen der 6. Klassen mit auf literarische Reisen und beeindruckten die Jury, bestehend aus der Vorjahressiegerin Theresa Penovici, Frau Dosch von der Buchhandlung Platzbecker, unserer Sekretärin Frau Hartung, Frau Lemberger, Frau Söldner und Frau Neugebauer, den Deutschlehrerinnen der Jahrgangsstufe, mit ihrer Interpretation ausgewählter Textstellen. Auch die Mitschüler lauschten gebannt Ausschnitten aus „Little Miss Forida“ von Kate DiCamillo oder „Der Engel in der Hosentasche“ von Ilene Cooper und ließen sich von den tollen Leseleistungen überzeugen.

Weiterlesen...

Für einen guten Zweck

3. Weihnachtsbasar am Gymnasium Mering

Unsere Partnerschule in Kenia hat Gestalt angenommen: das Schulgebäude ist fertig, die Wände haben einen Anstrich in der Farbe der Schuluniform bekommen, so dass die Schulbänke bald aufgestellt werden können,… 8 Lehrer (der Schulleiter und 7 Fachlehrer) sind mittlerweile auch schon da. Jetzt fehlt es noch an Teilen der Ausstattung. Besonders die Schulbücher liegen uns GyMlern da am Herzen, um den Schülern in Kenia einen guten Start zu ermöglichen.

Weiterlesen...

Interkulturelles Lernen vor Ort

Besuch der Baitun Naseer Moschee

Im Rahmen des Kennenlernens des Islams besuchten die 7. Klassen bereits zum zweiten Mal die Moschee in Augsburg-Oberhausen, wo sie unter anderem durch den Imam viele Informationen zu dieser Religion aus erster Hand bekamen.

Lc

 

KRASS… …welche Schicksale im Leben zur Radikalität führen können

Junges Theater Augsburg mit Workshop am GyM

Auf der Basis realer Schicksale zeigte eine dreiköpfige Theatergruppe jugendliche Szenen von radikalisierten Jugendlichen, die in einem anschließenden Workshop mit Theaterpädagogen dann aufgearbeitet wurden.

Weiterlesen...

Seite 10 von 60

Zum Anfang